Astrozoom.de

Oft sieht man, gerade bei günstigen Newtonfernrohren, vermeidbare Schwächen die Leistung vernichten. Gegebenes Potenzial wird versteckt.

Auch werden Eigenschaften hingenommen, die man gar nicht hinnehmen muss.

Okularauszug

Mit diesem glänzenden 55 mm dicken Rohr im Tubus kann man auch dem besten Spiegel mit 0,98 Strehlpunkten die Show verderben

Spikes müssen nicht sein.

 

Einfache, handgebogene Spinne, direkt am OAZ angebracht, simpel justierbar.

Visuell absolut keine Spikes, fotografisch nicht tauglich

Spiegelzellen als Tubusabdichtungen sorgen für Stauluft und entsprechend starkes Tubusseeing

 

 

Egal wie, das muss Luft durch, sodass eine Strömung durch den kompletten Tubus möglich wird. Bei zu engen Tuben kann man mittels saugender (Zwangs) Lüfung sehr gut nachhelfen

 

Großer, vibrationsloser Lüfter, langsamer Lauf und zusätzliche, möglichst gute Entkoppelung vom Teleskop durch Lagerung auf Hohlkammerdichtband und Befestigung mit Silikonstopfen

Solche OAZ-Türme zeugen von der so genannten Fotovisuellen Auslegung.

und sind für visuelle Beobachter ein Zeichen, dass im Hochvergrößerungsbereich sichtbar Leistung verschenkt wird, da darunter zwangsläufig ein viel zu großer Fangspiegel eingebaut sein muss, wenn der volle Strahlenkegel in den OAZ und zum darüber liegenden Fokus umgelenkt werden soll.

Solche Türme sitzen auch nicht immer gerade und im rechten Winkel auf dem Tubus, sodass bereits hier die Ursachen für Justageprobleme und schiefe optische Achsen angelegt sind.

Die Überprüfung und Ausrichtung erfolgt bei ausgebauten FS auf ein aus-/eingemessenes Lwinziges Loch in der dem OAZ-Rohr gegenüberliegenden Tubuswand, welches man nachher wieder verschließen kann

Kleber wo er niemals sein sollte,

zum Beispiel steinhart auf allen Hauptspiegellagerungspunkten der Zellenwippen eines 12-Zöllers oder von flächig bis Randumlaufend hinter Fangspiegeln und in Fangspiegelfassungen.

Spiegel mussen "arbeiten" können. Einem HS reichen Korkplättchen und einem FS drei kleine Silikonblobs am Halter.